105 Jahre

Ausdrücklich für Männer von 40 bis 60 sowie für Frauen im besten Alter!

Wirksame Strategien, um richtig gut alt zu werden!

Ob du mit 60, 80 oder erst mit 100 Jahren diese Welt verlassen wirst, hängt zu jeweils einem Drittel von deiner Veranlagung, vom Zufall und von deiner persönlichen Lebensweise ab.

Mit deiner Veranlagung und mit deinen Genen musst du dich abfinden. Auf den Zufall kannst du schon etwas Einfluss nehmen, deine Lebensweise aber bestimmst du selbst. Die richtigen Weichen solltest du dabei nicht zu spät stellen, sind doch ab Mitte 50 die Jahre ohne große gesundheitliche Einschränkungen oft schon wieder vorbei („healthy life years“).

Zwölf wichtige Faktoren, auf die du tatsächlich Einfluss nehmen kannst, findest du in 105 Jahre ausführlich beschrieben: Natürlich Lebensstil + Bewegung, aber eben auch Schlaf, Geld, Disziplin, Verantwortung, Stress, Einsamkeit, Pech, Pessimismus, Optimismus und Realismus.

105 Jahre ist konzipiert als Nachschlagewerk, als Arbeitsbuch und als zuverlässiger Impulsgeber. Inklusive praxistauglicher und gründlicher Long-Life-Checklisten!

 

Wir wünschen dir bei der Umsetzung einen langanhaltenden Erfolg!

 

Petra & Franz

PS: Jede Bewegung im Leben bringt dich einen Schritt weiter, der Impulsgeber 105 Jahre voraussichtlich gleich mehrere. Hand darauf. Rückgabe-Garantie inklusive!

Long-Life-Checklisten

Überall dort, wo wir ein Vorhaben erfolgreich umsetzen wollen, aber noch keine Routinen entwickelt haben, bestätigen sich Checklisten als äußerst nützliche Werkzeuge. Checklisten bringen Struktur in eine Sache, sie sorgen für Effizienz und Übersicht, sie geben Sicherheit.

 

Dem Flugzeug-Piloten, der uns gerade über den Atlantik bringt, sind wir dankbar, dass er sich schon vor dem Abflug mit seinen Checklisten ausführlich beschäftigt hat. Etwaige Schadhaftigkeiten können dadurch rechtzeitig entdeckt und entsprechend behandelt werden (und zumeist gelingt dies auch).

 

Betrifft es nun die optimale Ausgestaltung unserer verbleibenden Lebensjahre, dann sind Checklisten ebenso zweckmäßige Arbeitsmittel. Damit lassen sich sehr einfach jene Bereiche bestimmen, wo man schon auf einem guten Weg ist und ebenso jene, wo Gefahren drohen. Sobald dann ein Lösungsansatz beschlossen ist, gibt die Checkliste Orientierung und zeigt dir den Weg, der zum Ziel führt.

 

Nach einer gewissen Zeit, vielleicht alle drei oder sechs Monate (aber jedenfalls zu fixierten Terminen), solltest du erneut einen Blick darauf werfen und bei Bedarf Ziel und Weg nachschärfen.

 

Checklisten und Protokolle zum kostenlosen Download:

Der Tag, Protokoll

Die Woche, Gewohnheiten

Weitere Checklisten und Protokolle im Buch „105 Jahre, wirksame Strategien um richtig gut als zu werden“‘:

 

Wir wünschen dir ein gutes, langes und aktives Leben!

Wie Frauen sich erfolgreich das Rauchen abgewöhnen

Es rechtzeitig zu schaffen und die Zigaretten bleiben zu lassen ist für rauchende Frauen ein dringendes Gebot. Die Umsetzung mag schwerfallen, aber sie funktioniert - und sobald sie gelungen ist, wird Frau dafür auch vielfach belohnt.

Langfristig schnellt die Lebenserwartung empor, mittelfristig verringern sich gesundheitliche Risiken aller Art und schon wenigen Tagen blühen Haut, Haare, Zähne und Nägel auf. Denn diese können wieder aus den Vollen schöpfen und tun dies auch ganz ungeniert. Spätestens nach einer Woche fällt diese neue Frische auch wieder der Umgebung auf.

In diesem Buch findest du bewährte Methoden, die wiederholt zum Erfolg geführt haben und die später vor Rückfällen schützen. Im ersten Schritt geht es aber um jene Dinge, die du sofort und noch als Raucherin tun solltest.

 

Wir wünschen dir ein gutes Gelingen!

 

Petra & Franz

PS: Wenn das Rauchen abgewöhnen für dich ein Thema ist, egal ob schon fix geplant oder nur einmal theoretisch angedacht, dann solltest du dieses Buch lesen.

Rauchen Einstellen:  Vorbereitung  |  Umsetzung  |  Erfolg

Wohl jeder gelernte Raucher kennt einen 85-jährigen Nachbarn, der nach wie vor raucht und noch immer keinerlei Beschwerden hat. Tatsächlich gibt es solche Beispiele. Aber selbst die hartgesottensten Langzeit-Raucher mussten schon viele Freunde ins Grab begleiten, denen eben diese Sucht zum Verhängnis geworden ist. Daher preisen diese das Rauchen auch nicht an.

Im Wesentlichen kennt oder ahnt er auch die vier Wege, die ein Raucher ab einem gewissen Alter beschreiten kann:

  • Man raucht weiter und wird steinalt (leider nur ein verschwindender Teil

  • man hört zum Rauchen auf, der Körper regeneriert sich und man wird steinalt

  • man bekommt COPD (50% der Raucher)

  • man bekommt Lungenkrebs, alternativ Herzkrankheiten, Atemwegsleiden, Arteriosklerose, Herz-Kreislauf-Erkrankungen oder erleidet einen Schlaganfall 

In diesem Buch findest du bewährte Methoden, die wiederholt zum Erfolg geführt haben und die später vor Rückfällen schützen. Im ersten Schritt geht es aber um jene Dinge, die du sofort und noch als Raucher tun sollten.

 

Wir wünschen dir ein gutes Gelingen!

 

Petra & Franz